Elisabeth Philips-Slavkoff

Biografie:
Die 1950 geborene Künstlerin und Kunsthistorikerin befasst sich seit 1977 mit Chinesischer Kultur. Die promovierte Juristin lebte 1983-1985 als Diplomatin in Peking. Nach einem Kunstgeschichtestudium in London und mehreren Studienaufenthalten in China gilt ihr Forschungsinteresse der zeitgenössischen chinesischen Kunst sowie der Philosophie der Moderne.

Während eines Aufenthalt an der China Academy of Art in Hangzhou 2012 zum Studium der chinesischen traditionellen Malerei und der Siegelschrift Kalligraphie lernte sie in Kontakten mit chinesischen Künstlern den Daoismus näher kennen.

Elisabeth Philips-Slavkoff versteht sich als Humanistin und Kosmopolitin . Sie schreibt und spricht 6 Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Spanisch und Chinesisch .

Titel von Elisabeth Philips-Slavkoff

Die Weisheit des Laozi.

Die Weisheit des Laozi.

Eine illustrierte Nachdichtung des Dao De Jing

Der Zauber ist das Mystische und Vieldeutige des Dao...