Heinz Fischer  (Herr Dr.)

Heinz Fischer
Biografie:
1938 geboren am 09. Oktober 1938 in Graz 
1948-1956 Humanistisches Gymnasium in Wien 
1956-1961 Studium der Rechtswissenschaften in Wien 
  1. 1961  Promotion zum Dr. der Recht- und Staatswissenschaften an der Universität Wien; anschließend Gerichtsjahr 
  2. 1962  Eintritt als Jurist in das Sekretariat der sozialdemokratischen Parlamentsfraktion 
1971 Wahl zum Mitglied des österreichischen Nationalrates (bis 2004) 1975 Wahl zum Vorsitzenden der sozialdemokratischen Parlamentsfraktion 1977 Wahl zum stellvertretenden Vorsitzenden der SPÖ (bis 2004) 
1983-1987 Bundesminister für Wissenschaft und Forschung 1990-2002 Präsident des österreichischen Nationalrates 2004-2016 Bundespräsident der Republik Österreich 
1978 Habilitation zum Universitätsdozent für Politikwissenschaft an der Universität Innsbruck 1982 Ernennung zum Universitätsprofessor 
Gründungsmitglied von Amnesty Österreich
 Gründungsmitglied der Österreichischen Gesellschaft für Politikwissenschaften Mitbegründer und Mitherausgeber der Österr. Zeitschrift für Politikwissenschaft Gründungsmitglied der Österreich-Chinesischen Gesellschaft 
Derzeit:
 Präsident der Österreich-Chinesischen Gesellschaft
 Präsident des Verbandes der Österreichischen Volkshochschulen
 Präsident für das Institut für die Wissenschaft vom Menschen
 Co-Chair des Ban Ki-moon Centre for Global Citizens (gemeinsam mit Ban Ki-moon) 
Zahlreiche Bücher und Publikationen 

Titel von Heinz Fischer

Es war einmal in China

Es war einmal in China

Berührende, dramatische, romantische und skurrile Erinnerungen von Bekannten und Unbekannten

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Österreich-Chinesischen...