Hugo Portisch  (Herr Dr.)

Biografie:
Hugo Portisch gehört zu den bedeutendsten Journalisten Österreichs. Mit seinen Fernsehproduktionen „Österreich I“ und „Österreich II“ hat er das Geschichtsbewusstsein einer ganzen Nation geprägt. 
Die Dokumentation über den Zweiten Weltkrieg, die er gemeinsam mit Henry Kissinger erstellte, sorgte für weltweites Aufsehen. Das von ihm initiierte Rundfunkvolksbegehren für die Unabhängigkeit des ORF war das erste und eines der erfolgreichsten in der österreichischen Geschichte. 
Er war jahrelang Chefredakteur des „Kurier“, später Chefkommentator des ORF und weltpolitischer Kommentator beim Bayerischen Fernsehen. 
Hugo Portisch ist mit seinen Artikelserien, seinem 1964 erschienenen Buch „So sah ich China“ das in viele Sprachen übersetzt wurde und mit seinen Filmdokumentationen 1981 und 1996, auf denen ihn der Herausgeber begleiten durfte, der Pionier einer westlichen objektiven China-Berichterstattung.

Titel von Hugo Portisch

Es war einmal in China

Es war einmal in China

Berührende, dramatische, romantische und skurrile Erinnerungen von Bekannten und Unbekannten

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Österreich-Chinesischen...