Margit Fischer  (Frau)

Biografie:
  Margit Fischer wurde als Margit Binder am 28. Juni 1943 als Kind österreichischer Emigranten in Stockholm/Schweden geboren und übersiedelte 1949 mit ihrer Familie nach Wien, wo sie die Schule besuchte. 
1961 legte sie die Matura ab. Danach besuchte sie die vierjährige Höhere Bundes-Lehr- und Versuchsanstalt für Textilindustrie, Wien V., Fachschule für Musterzeichnen, die sie 1965 mit Diplomprüfung abschloss. 
 1965 und 1966 arbeitete Margit Fischer als Dessinateurin bei der Pottendorfer Textilwerke AG. 1966 legte sie die Meisterprüfung der Weberei ab, arbeitete 1967 als Gobelinweberin bei Märta Måås-Fjetterström AB in Stockholm und von 1967 bis 1970 als Vertragsbedienstete im Museum für angewandte Kunst in Wien. Anschließend studierte sie drei Jahre Kunstgeschichte an der Universität Wien. 
Margit Fischer ist seit 1968 mit Heinz Fischer (ehemaliger Bundespräsident der Republik Österreich) verheiratet, hat zwei Kinder und 3 Enkelkinder.
 Sie war von 1992-1998 im Vorstand von „Rettet das Kind Österreich“ und ist seit 1993Vorsitzende des Vereins „Österreichischer Frauenrat“ und seit 2005 Vorsitzende des Vereins „Science Center-Netzwerk“. Publikation: „Was wir weitergeben“, 2015, Brandstätter Verlag




Titel von Margit Fischer

Es war einmal in China

Es war einmal in China

Berührende, dramatische, romantische und skurrile Erinnerungen von Bekannten und Unbekannten

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Österreich-Chinesischen...