Es war einmal in China - Berührende, dramatische, romantische und skurrile Erinnerungen von Bekannten und Unbekannten

Von Gerd Kaminski (Herausgeber/in)., Arthur von Rosthorn (Autor/in)., Paula von Rosthorn (Autor/in)., Wilhelm S. Neyer (Autor/in)., Herbert Tichy (Autor/in)., Wilhelm Deman (Autor/in)., Alfred Walter Kneucker (Autor/in)., Franziska Taussig (Autor/in)., Jakob Rosenfeld (Autor/in)., Ilse Leitenberger (Autor/in)., Kurt Seinitz (Autor/in)., Hugo Portisch (Autor/in)., Doris Distelmaier-Haas (Autor/in)., Wolfgang Kubin (Autor/in)., Ulrich Bergmann (Autor/in)., Friedrich Zettl (Autor/in)., Florian Ploberger (Autor/in)., Martin Sörös (Autor/in)., Wulf Noll (Autor/in)., Gerhard Amanshauser (Autor/in)., Barbara Frischmuth (Autor/in)., Rudolf Kirchschläger (Autor/in)., Fritz Moravec (Autor/in)., Helmut Sohmen (Autor/in)., Gerd Kaminski (Autor/in)., Theo Kaminski (Autor/in)., Hans H. Hajek (Autor/in)., Hans Thalberg (Autor/in)., Heinz Fischer (Autor/in)., Patrick Horvath (Autor/in)., Rene Schneider (Autor/in)., Gustav Meng (Autor/in)., Wolf-Dieter Rausch (Autor/in)., Nico Resch (Autor/in)., Nicolai Herold (Autor/in)., Anton Zeilinger (Autor/in)., Walter Fehlinger (Autor/in)., Hans Sauseng (Autor/in)., Friedrich Schiff (Autor/in)., Emma Bormann (Autor/in)., Heinrich Jettmar (Autor/in)., Walter Freudmann (Autor/in)., Heinz Nussbaumer (Autor/in)., Margit Fischer (Autor/in)., Karl Ölmüller (Autor/in)., Gertrude Ölmüller (Autor/in)., Martin Glatz (Autor/in)., Peter Corrieri (Autor/in)., Hannes Fellner (Autor/in)., Helmuth Fellner (Autor/in)., Tonia Kos (Autor/in)., Richard Reinisch (Autor/in)., Margit Meng (Autor/in)., Judith Suchanek (Autor/in)., Karl Muchitsch (Autor/in)., Tamara Otounbaeva (Autor/in)., Markus Bencsits (Autor/in)., Bernhard Gerstl (Autor/in). | Gebundene Ausgabe | 400 Seiten | Erscheint voraussichtlich: 30. 04. 2021 | ISBN: 9783991140047 | 1.Auflage

Bibliographie

Anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der Österreich-Chinesischen Beziehungen bringt der BACOPA Verlag gemeinsam mit dem
Österreichischen Institut für China- und Südostasienforschung einen Sammelband heraus. Darin sind Erlebnisse in China von bekannten Persönlichkeiten enthalten zum Beispiel von Autoren und Autorinnen wie Barbara Frischmuth, Wolfgang Kubin, Gerhard Amanshauser, Herbert Tichy, von Journalisten wie Hugo Portisch, Kurt Seinitz (Kronen Zeitung), Heinz Nussbaumer (Kurier), Ilse Leitenberger (Die Presse), vom Gesandtenehepaar Arthur und Paula von Rosthorn, die ein Essen mit der Kaiserinwitwe und einen gefährlichen Ausflug ins Innere Chinas schildern, bisher unveröffentlichte Berichte von österreichischen Emigranten in Shanghai, aber auch von Politikern wie den Bundespräsidenten Heinz Fischer und Rudolf Kirchschläger sowie dramatische, rührende, romantische und heitere Szenen aus der Feder von Personen, die nicht so im Licht der Öffentlichkeit stehen.
Der von Gerd Kaminski, der ebenfalls mit Beiträgen vertreten ist, herausgegebene Band bietet ein interessantes und unterhaltsames Kaleidoskop von China, wie wir es sonst nicht kennen.
 

Vorwort des Herausgebers
Es war die Idee des Verlegers Walter Fehlinger anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums der österreichisch- chinesischen diplomatischen Beziehungen einen Sammelband herauszubringen. Das ist ein weiterer Schritt in einer Richtung, wohin Walter Fehlinger und seine Frau Regina schon lange unterwegs sind. Unermüdlich, in guten wie in schlechten Zeiten und sogar jetzt im Zeichen von Corona, sind sie bestrebt, literarische Brücken zwischen dem deutschsprachigen Raum und China zu schlagen. Mir scheint, dass sie sich das chinesische Sprichwort zur Lebensaufgabe erkoren haben: Ein Buch öffnen ist wertvoller als ein Maß Jade. So öffnen wir zu unserem Vorteil die von ihnen verlegten Bücher von österreichischen, deutschen und chinesischen AutorInnen. Wir öffnen sie in Bewunderung der bemerkenswerten Großzügigkeit mit welcher Walter und Regina Fehlinger den Druck von Büchern ermöglichen ohne, wie in der Branche üblich, nach dem möglichen Profit zu fragen. So hoffe ich, dass dieses mit Sorgfalt zusammengestellte Werk genug Aufmerksamkeit bei aufgeschlossenen LeserInnen erhalten wird und dass das Vertrauen der Verleger in dieses Projekt hierzulande seine Rechtfertigung findet. Ich hoffe auch, dass die gemeinsame mit der Gesellschaft des chinesischen Volkes für Freundschaft mit dem Ausland auf Chinesisch erscheinende Ausgabe die Aufmerksamkeit von Chinas LeserInnen bekommen und ihnen zeigen wird, dass es trotz der weiten Entfernung Menschen gibt, welche sich China und seinen Menschen verbunden fühlen und besondere Erlebnisse, die sie dort erleben durften, gerne in ihrem Gedächtnis bewahrt haben.
Die AutorInnen dieses Sammelbandes kommen aus verschiedenen Zeiten, beruflichem und sozialen Hintergrund. Das Kaleidoskop, das in diesen Seiten zusammenfügt, zeugt von der Vielfalt der Wege, auf denen man sich China nähern kann. Es sind wichtige Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, der Diplomatie, der Wirtschaft, anerkannte SchriftstellerInnen und JournalistInnen bedeutende Persönlichkeiten der Wissenschaft und großartige KünstlerInnen, aber auch Menschen, deren Namen man nicht aus den Medien kennt, welche dankenswerter Weise diesem Kaleidoskop Farbe und Leuchtkraft verleihen. Sie alle haben dazu beigetragen, dass sich nach Lektüre des Werkes hoffentlich die alte chinesische Weisheit bestätigt:

Shu ji hao bi he liu, shi ren si tong ba da
Bücher sind wie Flüsse, welche den Leser in alle Richtungen bringen können.

Möge Es war einmal in China Sympathie und Freundschaft von Österreich nach China und von China nach Österreich bringen!
Gerd Kaminski

 

Inhalt
Vorwort
Arthur von Rosthorn
Abenteuer im alten China
Aus den Memoiren des k.u.k. Gesandten Arthur von Rosthorn

Paula von Rosthorn
Audienz bei der Kaiserin-Witwe

Wilhelm S. Neyer
Weihe von Mönchen in Hangzhou

Hans H. Hajek
Eine Besteigung des Mount Omei, Szetschuan in den dreißiger Jahren

Friedrich Schiff
Will man das Porträt dieser Stadt malen ....

Emma Bormann
Shanghai Hymne

Herbert Tichy
China erlebt und erahnt

Wilhelm Deman
Shanghai 1939-1949: Nach der Ankunft
Aus dem Manuskript des österreichischen Shanghai-Emigranten

Dr. Alfred W. Kneucker
Arthur hatte eine Vision
Aus dem Manuskript des autobiographischen Romans
Die Stadt über dem Meere

Wilhelm Deman
Der erste Muttertag in Hongkew
Mai 1940

Franziska Tausig
Neujahr 1949 in Shanghai

Heinrich Jettmar
Mao verhielt sich mir und meinen
Intentionen gegenüber sehr gönnerhaft
Aus dem China Tagebuch eines österreichischen Pestarztes

Jakob Rosenfeld
Für alle Eventualitäten hatte man mir ein Hakenkreuz gekauft
Aus d. Kriegstagebuch d. chinesischen Generals Dr. Jakob Rosenfeld

Walter Freudmann
Als hätten lang und sehnlich sie auf mich gewartet
Erinnerung an China

Gustav Meng
Ich war Barfußarzt auf der Leizhou-Halbinsel, China

Hans Thalberg
Als erster österreichischer Botschafter in der VR China

Ilse Leitenberger
Das chinesische Zeitalter bricht an:
Beobachtungen und Schlussfolgerungen nach einem ersten chinesischen Lokalaugenschein

Kurt Seinitz
25-jähriger Langnase mit Kopfsprung in das Reich der Mitte

Heinz Nussbaumer
Wir sind ja fast Nachbarn!
Als Österreicher auf Spurensuche in der Volksrepublik China

Gerd Kaminski
Du isst Rindfleisch und bist doch alt und krank
Erinnerungen an China und die Bedeutung des Essens

Hugo Portisch
Dreimal China

Gerhard Amanshauser
Was mich an den Chinesen angenehm berührte war
die überlieferte Dezenz und Zurückhaltung
Auszug aus dem Tagebuch China 1983

Rudolf Kirchschläger
Erinnerungen an ein Gespräch mit Ministerpräsident Zhou Enlai

Heinz Fischer
Österreichisch-chinesische diplomatische Beziehungen

Margit Fischer
Einmal sehen ist besser als 100 mal hören

Fritz Moravec
Zum Kailash, dem heiligsten Berg der Welt

Gertrude und Karl Ölmüller
Mit dem Fahrrad von Kathmandu nach Lhasa

Gerd Kaminski
Andr Heller, der chinesische Zirkus und ein Suppenhuhn

Helmut Sohmen
China: Eine persönliche Odyssee

Martin Glatz
Flug CA 911

Peter Corrieri
Das Österreichische Bundesheer und die
chinesische Volksbefreiungsarmee

Hannes u. Helmuth Fellner
Streiflichter aus Beijing

Nikolai Herold
Meine Eindrücke in Peking
It does not matter how slowly you go as long as you do not stop

Gerd Kaminski
Diese Ausländer sind anders als wir
Episoden einer Liebesgeschichte

Wolfgang Kubin
Gedichte

Doris Distelmaier-Haas
Gedichte

Barbara Frischmuth
Mein chinesischer Sommer

Gerd Kaminski
Geschenke für China und das Leben der Eskimos

Ulrich Bergmann
Kafka in Qingdao

Friedrich Zettl
Rund um die Akademie der Bildenden Künste in Beijing

Tonia Kos
Sternstunden in China

Wulf Noll
Neujahr entlang der Seidenstraße

Ren Schneider
Von Muttermilch und Hüten

Martin Sörös
Olympiagold für Beijing 2008
Der Vergleich macht mich sicher

Niko Resch
Zweitausendsieben
Wir fühlten uns sehr sicher im olympischen Qingdao

Florian Ploberger
Willkommen
Mit weichen Knien und zitternden Händen ergriff ich die Nadel

Walter Fehlinger
Erfüllt war der Raum vom Duft von Jasminblüten
Es war einmal in China in den Jahren 1978 und 1989/1990

Patrick Horvath
Freundschaft verbindet die Kontinente
Persönliche Erfahrungen mit Chinesinnen und Chinesen

Theo Kaminski
Einmal Ruhm und Rampenlicht in China kosten
Hat Xi Jinping mir zugewunken?

Hans Sauseng
Zu Besuch bei Kasachen und Mongolen

Gerd Kaminski
Wie aus Zikaden und Magnolien Affen wurden

Fr. Dr. Richard Reinisch
Wahre Freundschaft

Margit Meng
Hochzeit in China

Wolf-Dieter Rausch
Meine chinesische Schwiegermutter

Judith Suchanek
Mein China
Jingshen, die Essenz des Übens, hat mir mein Leben zum zweiten Mal geschenkt...

Karl Muchitsch
Ein steirischer Seeman in China

Tamara Otounbaeva
Unvergessliche Zeit in China

Markus Bencsits und Bernhard Gerstl
Wo immer wir ankamen, konnten wir auf die lokale Gastfreundschaft zählen....

Anton Zeilinger
Ein Quantensatellit mit Namen Micius