Krankheitsbilder in der Traditionellen Chinesischen Medizin. Ursachen, Symptome und Therapiemöglichkeiten

Von Florian Ploberger (Autor/in). | Gebundene Ausgabe | 156 Seiten | Erschienen: 01. 10. 2006 | ISBN: 9783901618284 | 3.Auflage

In diesem Buch werden Krankheitsbilder aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) beschrieben. Zu jedem Krankheitsbild, wie zum Beispiel: einem Nieren Qi-Mangel, einem Nieren Yin-Mangel, einem Nieren Yang-Mangel, etc., werden Ursachen, Hauptsymptome sowie die Zungen- und Pulsbefunde stichwortartig beschrieben. Folgende therapeutische Möglichkeiten kommen zur Anwendung: chinesische & westliche Kräuter, sowie Akupunktur.

25,00 €
In den Warenkorb

Mitwirkend Florian Ploberger
VerlagBacopa Verlag
ISBN9783901618284
Sprache(n) Deutsch
Seitenzahl156
Erscheinungsdatum2006
Auflage3. Auflage
AusführungGebundene Ausgabe

Bibliographie

Inhaltsverzeichnis (mit entsprechenden Seitenangaben) Danksagung 2 Einleitung 8 Leber 9 1. Leber Yin Mangel (Gan Yin Xu) 10 2. Leber Yang Mangel (Gan Yang Xu) 12 3. Leber Blut Mangel (Gan Xue Xu) 14 4. Leber Blut Stagnation (Gan Xue Yu Ju) 17 5. Leber Qi Stagnation (Gan Qi Yu Jie) 19 6. Feuchte Hitze in der Leber (Gan shi re) 22 7. Aufsteigendes Gallen Yang (Gan Yang Shang Kang) 26 Herz 29 1. Herz Qi Mangel (Xin Qi Xu) 30 2. Herz Yin Mangel (Xin Yin Xu) 33 3. Herz Yang Mangel (Xin Yang Xu) 36 4. Herz Feuer (Xin Huo) 38 5. Herz Blut Mangel (Xin Xue Xu) 41 6. Herz Blut Stagnation (Xin Xue Yu Zu) 44 Milz 47 1. Milz Qi Mangel (Pi Xi Xu) 47 2. Milz Yang Mangel (Pi Yang Xu) 51 3. Die Milz kann das Blut nicht halten (Pi Bu Tong Xue) 54 4. Milz Feuchte Kälte (Pi Xu Han Shi Kun) 57 5. Milz Feuchte Hitze (Pi Shi Re) 60 6. Magen Yin Mangel (Wei Yin Xu) 63 7. Magen Feuer (Wei Huo) 65 8. Magen Kälte (Wei Han) 68 9. Rebellierendes Magen Qi 70 Lunge 72 1. Lungen Qi Mangel (Fei Qi Xu) 73 2. Lungen Yin Mangel (Fei Yin Xu) 75 3. Feuchte Kälte in der Lunge (Han Shi Zu Fei) 79 4. Feuchte Hitze in der Lunge (Han Re Zu Fei) 82 5. Dickdarm Feuchte Hitze (Da Chang Shi Re) 84 6. Dickdarm Feuchte Kälte (Da Chang Shi Han) 87 7. Säftemangel im Dickarm (Da Chang Yu Kui) 90 Niere 92 1. Nieren Qi Mangel (Shen Qi Xu) 93 2. Nieren Yin Mangel (Shen Yin Xu) 96 3. Nieren Yang Mangel (Shen Yang Xu) 100 4. Die Nieren nehmen das Qi nicht auf (Shen Bu Na Qi) 103 5. Feuchte Hitze in der Blase (Guang Shi Re) 106 6. Feuchte Kälte in der Blase (Pang Guang Shi Han) 110 Stichwortregister Verzeichnis der verwendten Akupunkturpunkte Verzeichnis der verwendeten chinesischen Kräuter Verzeichnis der verwendeten klassischen Rezepturen Verzeichnis der verwendeten westlichen Kräuter Literaturverzeichnis TCM Allgemein Pulsdiagnostik Zungendiagnostik Akupunktur Kräuterheilkunde in der TCM Westliche Kräuterheilkunde 3. Auflage, 156 Seiten, mit Lesebändchen, geb. Liebe Leser, das zunehmende Interesse der Menschen westlicher Länder an den Künsten der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hat dazu geführt, dass zahlreiche Werke, welche Grundlage für das TCM Studium in China sind, übersetzt wurden. Diese Bücher liegen vor allem in englischer bzw. deutscher Sprache vor. Das folgende Werk war ein Wunsch meiner Schüler. Ich habe es für Interessierte und Schüler der Traditionellen Chinesischen Medizin geschrieben. Es soll in kurzer, kompakter Art und Weise Informationen vermitteln. Pathologien (Krankheitsbilder) werden aus Sicht der Traditionellen Chinesischen Medizin erläutert und den fünf Wandlungsphasen entsprechend aufgelistet. Zu jedem Krankheitsbild werden die Ursachen, Hauptsymptome sowie die Zungen- und Pulsbefunde beschrieben. Nach einer Beschreibung der entsprechenden, westlichen Krankheitsbezeichnungen folgen die adäquaten Therapien; dabei kommen Rezepturen aus chinesischen und westlichen Kräutern sowie Akupunktur zur Anwendung. Abgerundet wird das Buch durch einen ausführlichen Anhang, ein Stichwortregister und ein umfassendes Literaturverzeichnis. Ich hoffe, Ihnen durch das vorliegende Werk Krankheitsbilder aus der Chinesischen Medizin näher zu bringen und Ihnen das Studium der TCM zu erleichtern. In tiefer Dankbarkeit, dieses Wissen mit Ihnen teilen zu dürfen, verbleibe ich mit herzlichen Grüßen, Florian Ploberger