On Zon Su - Grundlagen der taoistischen Fußmassage

Von Ming Wong (Autor/in)., Alessandro Conte (Autor/in). | Gebundene Ausgabe | 133 Seiten | Erschienen: 27. 03. 2008 | ISBN: 9783901618475 | 1.Auflage

Diese alte Kunst der Fußtechnik erlebte ihren Höhepunkt unter Meister Mo Ti im Jahre 500. Sie besteht aus acht Tafeln, die in diesem Buch präsentiert werden. Eine davon ist bei uns als Fußreflexzonenmassage bekannt.

29,00 €
In den Warenkorb

Mitwirkend Ming Wong
Alessandro Conte
VerlagBacopa Verlag
ISBN9783901618475
Sprache(n) Deutsch
Seitenzahl133
Erscheinungsdatum2008
Auflage1. Auflage
AusführungGebundene Ausgabe

Bibliographie

Diese alte Kunst der Fußtechnik erlebte ihren Höhepunkt unter Meister Mo Ti im Jahre 500. Sie besteht aus acht Tafeln, die in diesem Buch präsentiert werden.

Dieses Buch ist eine Zusammenstellung der Grundlagen der traditionellen Fußmassage, so wie ich sie in zahlreichen Seminaren in Italien lehre. Es gibt Antworten, Anregungen und Klärungen in sehr vielen Belangen auf die Fragen der Schüler. Die Entstehung des Buches wurde durch die Arbeit von vielen Schülern erleichtert, die meine Lektionen übersetzt haben und mich baten, ihre Darstellungen festzuhalten. In den ersten Kapiteln sind einige Ideen der chinesischen Denkweise aufgelistet. Es ist wichtig, sie zu kennen, zu versuchen und sie zu verstehen, um mit der Fußmassage arbeiten zu können. Sie finden auch die Schriftzeichen des Ausdrucks On Zon Su; Aufzeichnungen über den Meister Mak Zi (5. Jhdt. v. Chr.), den Begründer des On Zon Su; die Geschichte der Methode; die chinesische Darstellung der Füße; einige Aspekte der chinesischen Hintergründe zum Studium der Wirklichkeit; Geschichte und Erzählungen, die mehr oder weniger direkt die Füße betreffen. In den Schlusskapiteln sind einige der wichtigsten Methoden der On Zon Su - Massage aufgezeichnet.

Ming Wong, Arzt der traditionellen chinesischen Medizin des Bezirks Kanton, studierte und praktizierte die chinesische Medizin seit mehr als dreißig Jahren, so, wie es sieben Generationen seiner Familie vor ihm taten. Sein Unterricht begann in seiner Kindheit und wurde ihm von seinem Urgroßvater, dem Arzt Wong Mou Wan, der vor allem für die Akupunktur und für das Tao Kung berühmt war, genauso wie von seiner Urgroßmutter, die ebenfalls Ärztin und auf das Gebiet der Moxibustion und auf Kinder- und Babymassagen spezialisiert war, zuteil. Später studierte er mit dem Meister Men Tou Ci, seinerseits ein Schüler seines Urgroßvaters. Die Begegnung mit dem buddhistischen Mönch Ton Sin erweckte in ihm das Interesse, das Gebiet der Fußmassage zu erforschen. An der Schule für Medizin in Kanton erwarb er den medizinischen Doktortitel und spezialisierte sich danach in Shanghai am Institut für traditionelle chinesische Medizin. Er erlangte die Berufsbefähigung in China und in Hong Kong, wo er auch Mitglied des Bezirkssanitätsrates war. Er veröffentlichte in Asien einige Bücher über traditionelle chinesische Medizin, die Kampfkünste und das Tao Kung, hielt ganze Zyklen an Konferenzen an der Universität und an Instituten in Korea, Japan, Taiwan, den Philippinen und China ab. Vor etwa fünfzig Jahren wurde er eingeladen, in Europa die chinesischen Heilkünste einzuführen, und seitdem finden in Italien Kurse in traditioneller chinesischer Medizin, Tai Ki Kung, Qi Kung, On Zon Su, Moxibustion etc. statt.