Schamanismus und Tantra in Nepal - Heilmethoden, Thankas und Rituale aus dem Himalaya

Von Claudia Müller-Ebeling (Autor/in)., Surenda Bahadur Shahi (Autor/in)., Christian Rätsch (Autor/in). | Gebundene Ausgabe | 320 Seiten | Erschienen: 15. 03. 2021 | ISBN: 9783903071964 | 3.Auflage

Nepal ist die einzige Kultur der Welt, in der Schamanismus und tantrische Techniken bis heute lebendig geblieben sind. Als Ergebnis von 18 Jahren Feldforschung erschien die Erstauflage 2000 mit einem profunden Überblick über den Schamanismus in Nepal. Das Buch basiert auf Wissen, Erfahrungen und Aussagen diverser nepalesischer Volksgruppen mit Hinweisen auf tantrische Traditionen.

69,80 €
In den Warenkorb

Mitwirkend Claudia Müller-Ebeling
Surenda Bahadur Shahi
Christian Rätsch
VerlagBacopa Verlag
ISBN9783903071964
Illustrationen Anzahl580
Sprache(n) Deutsch
Seitenzahl320
Erscheinungsdatum2021
Auflage3. Auflage
AusführungGebundene Ausgabe

Bibliographie

Druckfehler am Cover:
Statt "Schamanismus und Tantra in Nepal. Heilmethoden, Thankas und Rituale aus dem Himalaya" steht "Schamanismus und Tantra in Nepal. Heilmethoden, Thankas und Rituale ais dem Himalaya".
Wir belassen diese Auflage so als bibliophile Rarität!

Die schamanischen Ursprünge und Hintergründe von Thankas holt die Kunsthistorikerin und Ethnologin Dr. Claudia Müller-Ebeling erstmals aus dem Dunkel der Geschichte, mitsamt bisher unbeachtet gebliebener ethnischer Stilmerkmale. Farbig reich illustriert, enthält das Buch Reproduktionen von fünfzig Thankas in hervorragender Qualität und unzählige, bisher unpublizierte Fotos von schamanischen Heilritualen, Ritualgeräten und kulturell bedeutsamen Pflanzen.
Der Altamerikanist und Ethnopharmakologe Dr. Christian Rätsch präsentiert eine Fülle von originalen Rezepturen, Räuchermischungen und Beschreibungen von mehr als zwanzig Pflanzen, deren psychoaktive Eigenschaften und Gebrauch durch Schamanen bisher noch nie erforscht oder dokumentiert worden ist.
Nicht nur ein Standardwerk für Fachleute, sondern - dank lebendiger Erfahrungsberichte - interessant auch für alle, die an den heute aktuellen Themen Schamanismus und Tantra interessiert und von der Thanka-Malerei fasziniert sind.
Ohne die jahrzehntelange Freundschaft mit Surendra B. Shahi, der beide Autoren in seine Newarifamilie adoptierte, und Mohan Rai, der als Sproß einer Schamanenfamilie der Kirati tiefe Einblicke gewähren konnte, hätte dieses Buch nicht entstehen können.

Unveränderte Neuauflage dieses Standardwerkes vom AT Verlag, Schweiz aus dem Jahr 2000